Startseite>Thinktank>Alles VUCA oder WAS?>Das Jahr 2020 - Alles anders als gedacht!?

Das Jahr 2020 - Alles anders als gedacht?

Selten begann ein Jahr so turbulent wie das Jahr 2020. In erster Linie war es natürlich das weltweite Thema "Corona".

 

Wenn man aber die vergangenen Jahre genauer betrachtet, ist zu erkennen, dass viele Dinge schon vor der Pandemie in Bewegung geraten sind. Der Umbruch hat sich schon länger abgezeichnet, viele Innovationen oder Projekte im Bereich Digitalisierung wurden auf den Weg gebracht.

 

Die Corona-Krise war nur der Auslöser dafür, dass in diesem Jahr 2020 diese Themen so an Fahrt genommen haben. Es hätte auch irgendeine andere Krise sein können.

 

Spätestens jetzt befinden wir uns wohl unwiderruflich im digitalen Zeitalter.

 

Wenn wir mal die Astrologie zu Hilfe nehmen wollen, befinden wir uns am Beginn einer neuen Epoche. Wir wechseln am 21. Dezember 2020 von der Erdepoche in die Luftepoche.

 

Was soll das bedeuten?
 

Die Erdepoche war geprägt durch die Industrialisierung die zu Beginn des 19. Jahrhunderts ihren Anfang hatte.

 

Die Luftepoche wird das neue Zeitalter der Digitalisierung prägen. Luft ist nicht greifbar und nicht sichtbar. Genau so ist es mit unseren digitalen Themen, sie sind nicht greifbar und nicht sichtbar - aber deren Auswirkungen spüren wir deutlich.

  • Wir brauchen  visuelles Denken um uns vorstellen zu können, was sein kann oder was ist.
  • Wir brauchen kommunikative Fähigkeiten um anderen zu erklären, was wir tun, warum wir es tun und wie wir es tun.
  • Und wir benötigen visuelle und kreative Methoden um das nicht Sichtbare sichtbar und spürbar zu machen.

Das Jahr 2021

2021 werden bestehende Normen, Strukturen, Regeln auf dem Prüfstand stehen. Die Notwendigkeit der Veränderung oder einem völligen Umbruch wird allgemein wachsen. Was ist substanziell von Bedeutung? Was brauchen wir nicht? Was kann erneuert werden? Die Corona-Krise hat uns gezeigt, wo und wie Misstände zu beheben sind.

 

In diesen Zeiten der Veränderungen und des Umbruchs sind insbesondere Projektmanagerinnen und Projektmanager gefragt. Projekte sind von je her geprägt durch Dynamiken, Ungewissheiten, Veränderungen. Wir wissen, Projektergebnisse gelingen nur gemeinsam, in dem jedes Teammitglied seine Erfahrung und seine Expertise beisteuert. In 2021 sind diese Qualitäten besonders gefragt:

  • Kreativität
  • Flexibilität
  • Vernetztes Denken
  • Adaptives Projektmanagement
  • Kommunikative Fähigkeiten

2021 wird spannend werden. Sehen wir es positiv! Wir können die Veränderungen und Umbrüche in Form von Projekten aktiv mitgestalten. Wir haben gute Voraussetzungen dafür. Lasst es uns angehen!

 

22.12.2020